André G. Seinecke

Ursprünglich aus der Bankerecke kam ein Studium mit Bachelor in Color Design in Architecture hinzu. André Seinecke wollte seine Kunst schon immer ausleben. Er malt in Acryl auf Leinwand, konnte seine Bilder schon an Orten wie Hamburg, Dubai, New York und last but not least an der Biennale in Venedig zeigen. Seine Bilder und Worte entstehen im Kopf und werden inspiriert von interessanten Gesichtern, seien sie berühmt oder einfach nur alltäglich. Eingeordnet wird er international eher in Richtung 'Urban Art' oder auch 'Street Art', obwohl er sich eher in einer eigenen Kunstrichtung sieht und nicht gerne eingeordnet wird. Es gilt, Gefühle und Eindrücke auszudrücken, bei denen Bilder vor dem inneren Auge entstehen, die danach schreien, auf einem Medium gebannt zu werden.


 Das KulTWerk geht in die Sommerpause. Sobald das Programm für die Herbstsaison bekannt ist, finden Sie es hier auf dieser Webseite.